SPOFEC: Performance und Design für den Rolls-Royce Black Badge Ghost

519 kW / 706 PS und 1 002 Nm Drehmoment für den V12 Sportauspuffanlage mit elektronischem Soundmanagement Carbon-Aerodynamik-Upgrade und 22 Zoll Schmiederäder

SPOFEC: Performance und Design für den Rolls-Royce Black Badge Ghost
Foto: SPOFEC

Black Badge: Unter diesem Label bietet Rolls-Royce die Spitzenversionen seiner verschiedenen Baureihen an. SPOFEC, ein Unternehmen der NOVITEC GROUP, hat sich auf die Highend-Veredelung der aktuellen Fahrzeugpalette des britischen Luxusautoherstellers spezialisiert. Selbstverständlich bietet die deutsche Manufaktur auch individuelle Personalisierung für die Top-of-the-Line Modelle an.

Neu im Programm ist eine SPOFEC Variante des aktuellen Rolls-Royce Black Badge Ghost, die dem Viertürer noch mehr Fahrdynamik und eine noch aufregendere Optik verleiht. Mit SPOFEC Motortuning erstarkt der V12 Biturbo im Bug auf 519 kW / 706 PS Spitzenleistung und produziert ein maximales Drehmoment von 1 002 Nm. Damit katapultiert sich der veredelte Luxusliner aus dem Stand in nur 4,3 Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit bleibt elektronisch auf 250 km/h limitiert. Die SPOFEC Designer nahmen sich auch der Optik des Black Badge Ghost an und verleihen ihm mit einem maßgeschneiderten Carbon-Bodystyling-Kit eine noch extravagantere Optik. Unverzichtbar dafür sind auch die SPOFEC 22 Zoll Kingsize-Räder, die in Kooperation mit dem amerikanischen Highend-Felgenhersteller Vossen entwickelt wurden. Passend dazu gibt es das SPOFEC Fahrwerksmodul für eine Tieferlegung um ca. 40 Millimeter.

SPOFEC: Performance und Design für den Rolls-Royce Black Badge Ghost
Foto: SPOFEC

Zwölf Zylinder, 6,75 Liter Hubraum und zwei Turbolader: Im Triebwerk des Rolls-Royce Black Badge Ghost stecken Reserven, die die SPOFEC Motorentechniker nutzen, um dem Eigner dieser Luxuslimousine und seinen Mitfahrern noch mehr Fahrspaß zu vermitteln. Natürlich ohne Laufkultur und Standfestigkeit zu beeinträchtigen.

Dazu wird das prozessorgesteuerte SPOFEC N-TRONIC Performance-Modul im Plug-and-Play Verfahren an das elektronische Motormanagement adaptiert. Speziell programmierte Kennfelder für Einspritzung und Zündung sowie eine moderate Ladedruckerhöhung erhöhen die Leistung beträchtlich.

SPOFEC: Performance und Design für den Rolls-Royce Black Badge Ghost
Foto: SPOFEC

Der Black Badge Ghost leistet ab Werk 441 kW / 600 PS. In der SPOFEC Spezifikation stehen 106 Pferdestärken mehr und damit 519 kW / 706 PS bei nur 5 400 U/min zur Verfügung. Auch das maximale Drehmoment wächst um 102 auf 1 002 Nm bei nur 2 400 Touren an. Im perfekten Zusammenspiel von Achtgang-Automatik und Allradantrieb beschleunigt die von SPOFEC veredelte, rund 2,5 Tonnen schwere Limousine in nur 4,3 Sekunden von 0 – 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit bleibt aus Rücksicht auf die Bereifung elektronisch auf 250 km/h begrenzt.

Zum SPOFEC Konzept für den Black Badge Ghost gehört natürlich auch die aus Edelstahl gefertigte Sportauspuffanlage, die es in zwei Varianten für Fahrzeuge mit oder ohne sichtbare Endrohre gibt. In der Version mit Abgasklappensteuerung kann der Motorsound des V12 vom Cockpit aus optional auch per Fernbedienung zwischen betont dezent und sportlich aufregend verändert werden.

SPOFEC: Performance und Design für den Rolls-Royce Black Badge Ghost
Foto: SPOFEC

SPOFEC hat sich weltweit einen Namen gemacht, weil der deutsche Veredler es versteht, den verschiedenen Rolls-Royce Modellen auch optisch eine eigenständige, sportlich-elegante Note zu verleihen. Diese Philosophie greift auch beim Black Badge Ghost, für den maßgeschneiderte Aerodynamikkomponenten entwickelt wurden, die aus leichtem, aber hochfestem Carbon gefertigt werden.

Die SPOFEC Frontschürze ist so geformt, dass sie das Serienteil komplett ersetzt und nicht nur das Gesicht des Rolls-Royce noch markanter wirken lässt. Wahlweise auch mit vertikal angeordneten LED-Positionsleuchten. Sie überzeugt auch durch aerodynamische Effizienz, reduziert sie doch bei hohen Geschwindigkeiten den Auftrieb an der Vorderachse, was die Fahrstabilität weiter optimiert. Zusätzlich führen ihre großen Einlässe zielgerichtet Frischluft zu Kühlern und vorderen Bremsen.

SPOFEC: Performance und Design für den Rolls-Royce Black Badge Ghost
Foto: SPOFEC
SPOFEC: Performance und Design für den Rolls-Royce Black Badge Ghost
Foto: SPOFEC

Um den Ghost in der Seitenansicht optisch tiefer und gestreckter aussehen zu lassen, gibt es die SPOFEC Seitenschweller, die es in zwei Varianten für Fahrzeuge mit kurzem oder langem Radstand verfügbar sind.

Die SPOFEC Heckschürze, die es wahlweise mit oder ohne Ausschnitte für die Auspuffendrohre gibt, betont das sportliche Upgrade zusammen mit der dezenten Spoilerlippe auf dem Kofferraumdeckel.

Zum unverwechselbaren SPOFEC Look gehören natürlich auch maßgeschneiderte Leichtmetallfelgen, die den vorhandenen Raum in den Radhäusern an Vorder- und Hinterachse perfekt ausnutzen. Zusammen mit dem amerikanischen Hersteller Vossen wurden die SPOFEC SP2 Räder mit neun Doppelspeichen entwickelt. Unter Einsatz von High-Tech-Schmiede- und Bearbeitungstechnologie werden die exklusiven Felgen in den Größen 9.5Jx22 für die Vorderachse und 10.5Jx22 hinten produziert. Dazu hat der Kunde noch die Wahl zwischen verschiedenen Oberflächenbearbeitungen und 72 verschiedenen Farben. Hochleistungsreifen in den Größen 265/35 ZR 22 und 295/30 ZR 22 sind nicht nur aus optischen Gründen eine hervorragende Wahl: Sie optimieren auch das Handling.

Effekte, die mit dem SPOFEC CAN-Tronic Fahrwerksmodul noch stärker betont werden können. Es greift in die Steuerung der Ghost Luftfederung ein und senkt das Fahrzeug bis zu einem Tempo von 140 km/h um ca. 40 Millimeter ab. Bei höheren Geschwindigkeiten hebt sich die Karosserie automatisch wieder an.

Nach den Vorstellungen des Eigners individualisiert SPOFEC auch das Interieur des Black Badge Ghost. Praktisch grenzenlose Farbvielfalt ist dabei genauso selbstverständlich wie höchste Präzision bei der Verarbeitung.

SPOFEC: Performance und Design für den Rolls-Royce Black Badge Ghost
Über Redaktion 232 Artikel
Rascasse Motor Revue ist ein automobiles Lifestylemagazin bzw. ein Lifestyle-Automobilmagazin. Ein Online-Magazin für Automobil-Enthusiasten mit Benzin im Blut. Ein Magazin über automobile Leidenschaft. Rascasse Motor Revue versteht sich als Special Interest Premium Magazin online über automobilen Lifestyle für einen distinguierten und anspruchsvollen Leserkreis. Das redaktionelle Konzept setzt auf Niveau in der Contentauswahl und beobachtet die automobile Szene mit dem richtigen Händchen für das Besondere in der Automobilwelt. Auf Rascasse Motor Revue lesen Sie Interessantes zu den Themen Oldtimer und Youngtimer, Classic Cars, Cabriolet und Roadster, 4x4 und SUV; aber auch zu Supersportwagen, Sportwagen und Greencars. Außerdem zum Thema Caravans, Motorrad und Rennsport. Rascasse Motor Revue bedient auch affine Themen aus den Bereichen Lifestyle, Fashion, Art, Design, Gadgets, Technik, Travel, Genuss und Sport, sowie Metropolitan Trends; alles ergänzend zum automobilen Hauptthema des Automagazins.