Hypercars mit innovativen Antrieben: TUSHEK aus Slowenien zeigt Atemberaubendes

Hersteller exklusiver, limitierter Serien und leistungsstarker Hypercars mit innovativen Antriebstechnologien: TUSHEK aus Slowenien

Manche Autobauer sorgen regelrecht dafür, dass man keine Angst davor haben muss, was die Autolandschaft für Automobilenthusiasten mit Benzin im Blut für einen noch bereit hält, wenn wir uns mal vom Verbrennungsmotor verabschieden müssen oder irgendwann längst verabschiedet haben werden. Aber dass die Autobauer nicht schlafen und auch elektrisch Vieles machbar ist, was einem den Fahrspaß beim Autofahren nicht nehmen muss, beweisen immer wieder atemberaubende Modelle des technisch Machbaren. Nicht nur als Prototyp, sondern auch in Serienfertigung.

Die slowenische Firma Tushek baut exklusive, rennerprobte Hypercars mit Hauptaugenmerk auf ein geringes Gewicht und ein ausgewogenes Verhältnis von Leistung zu Gewicht. Innovative Antriebsstrangtechnologien für reinste Fahreigenschaften auf und neben der Strecke, kombiniert mit größtem Engagement für detaillierte Konstruktionsqualität. Mit dem neuen Modell TS 900 Apex bringt Tushek ein atemberaubendes Hypercar auf den Markt… äh pardon… auf den Asphalt. Nach vier Modellen mit Verbrennungsmotor hat das aktuelle Modell zusätzlich zwei leistungsstarke Elektromotoren mit an Bord. Und in der Ideenschublade wartet schon ein voll elektrischer Supersportler drauf, losgelassen zu werden.

Bereits 2008 gründete der slowenische Rennfahrer Aljosa Tušek sein gleichnamiges Unternehmen für den Bau ultimativer Sportwagen. Tushek hat bis heute in den letzten 14 Jahren vier verschiedene Modelle (noch mit Verbrennungsmotor) herausgebracht und produziert und dafür weltweite Anerkennung in puncto Leistung, Qualität und vor allem die Anwendung neuer Technologien im Einsatz im Automobilbau eingeheimst. Automobile von Tushek werden in limitierter Serie produziert, mit einem hohen Grad an Personalisierungsoptionen für den Kunden, allerdings beschränkt auf Teile, die die Leistung nicht beeinträchtigen; sprich: Viele Kundenwünsche werden erfüllt, solange das Fahrzeugkonzept in puncto Konstrukteurs- und Ingenieursdenken nicht drunter leidet.

Foto: TUSHEK

Der Tushek TS 900 Apex ist das neueste Modell von Tushek hat neben einem Verbrennungsmotor noch zwei Elektromotoren unter der Haube. Bekannt sei der Tushek TS 900 Apex laut Hersteller als das „leichteste Hybrid-Hypercar der Welt“. Durch die Verwendung elektrischer Antriebstechnologien in Luftfahrtqualität in Kombination mit Hochleistungs-Werkstoffen ergibt sich eine Leistung von über 1350 PS bei einem Gewicht von unter 1350 KG. Das entspricht einem Verhältnis aus Leistung und Gewicht von 1:1, also 1 PS Leitsung pro 1 Kilogramm Gewicht. Ende April hatte der TS 900 Apex auf dem Salon Privé in London sein weltweites Debüt und seitdem nimmt der Hypercar-Hersteller Tushek Bestellungen für sein revolutionäres Hybridmodell entgegen.

Foto: TUSHEK

Der Tushek TS 900 Apex ist die fortschrittliche Weiterentwicklung und Ausbaustufe der zuvor bei Tushek entwickelten Fahrzeuge und ausserdem laut Hersteller das leichteste Hybrid-Hypercar auf dem Markt. Zwei Elektromotoren und ein Verbrennungsmotor sorgen für die knapp 1350 PS und mehr als 1.600 Newtonmetern – und katapultieren den Supersportler auf eine Höchstgeschwindigkeit von ca. 380 KM/h. Von Null auf Hundert soll er weniger als 2,5 Sekunden brauchen. Es gibt wenige Marken, die diesen Durchbruch erzielt haben, Tushek reiht sich in die Elite weniger Marken damit auf jeden Fall ein.

Vom TS 900 Apex wird es nur 36 Fahrzeuge geben, auf diese Anzahl ist das Modell limitiert . Tushek will vom modifizierten TS 900 RacerPro noch ein reines Rennstreckenmodell auf den Markt bringen, das auf 12 Exemplare limitiert ist. Der RacerPro soll in dieser Ausführung dann sogar ein Leistungsgewicht von 1,13:1 haben. Siehe Foto unten.

Foto: TUSHEK

Und Tushek hat schon die nächste Weiterentwicklung eines zukünftigen Supersportlers in der Ideenschublade: Ein Supersportwagen rein elektrisch angetrieben. Und von den Werten her soll der es genau so in sich haben, wie alle Modelle von Tushek. Der voll elektrisch angetriebene Tushek soll 50 Prozent leichter werden als die Modelle der Wettbewerber und auch 50 Prozent mehr Reichweite haben. Und das alles bei einer Leistung von bis zu 400 kW. Wir sind gespannt. Wenn man sich den Werdegang von Tushek anschaut, sind wir sicher, dass da noch Vieles kommt, was den Automobil-Enthusiasten mit Benzin im Blut … oder sollte man lieber sagen mit dem Akku im Herzen erfreuen wird. Die Fahrzeuge und die Entwicklungspläne von Tushek sind auf jeden Fall ein weiterer Beweis, dass innovative Antriebstechnologien in Autos nicht den Fahrspaß verderben (müssen) und dass das Autofahren, wie wir es bislang kannten, auch mit neuen, innovativen Antrieben möglich ist.

Über Redaktion 198 Artikel
Rascasse Motor Revue ist ein automobiles Lifestylemagazin bzw. ein Lifestyle-Automobilmagazin. Ein Online-Magazin für Automobil-Enthusiasten mit Benzin im Blut. Ein Magazin über automobile Leidenschaft. Rascasse Motor Revue versteht sich als Special Interest Premium Magazin online über automobilen Lifestyle für einen distinguierten und anspruchsvollen Leserkreis. Das redaktionelle Konzept setzt auf Niveau in der Contentauswahl und beobachtet die automobile Szene mit dem richtigen Händchen für das Besondere in der Automobilwelt. Auf Rascasse Motor Revue lesen Sie Interessantes zu den Themen Oldtimer und Youngtimer, Classic Cars, Cabriolet und Roadster, 4x4 und SUV; aber auch zu Supersportwagen, Sportwagen und Greencars. Außerdem zum Thema Caravans, Motorrad und Rennsport. Rascasse Motor Revue bedient auch affine Themen aus den Bereichen Lifestyle, Fashion, Art, Design, Gadgets, Technik, Travel, Genuss und Sport, sowie Metropolitan Trends; alles ergänzend zum automobilen Hauptthema des Automagazins.