Oldtimer richtig überwintern

Gut vorbereitet in die Winterpause

Viele der mit einem H für historische Fahrzeuge gekennzeichneten Oldtimer sind sogenannte Saison Fahrzeuge. Sie rollen von Frühjahr bis zu den letzten sonnigen Herbsttagen über die Straßen, ehe sie über den Winter in den meisten Fällen in die Garage kommen.

Wird das Auto über einen längeren Zeitraum nicht bewegt, ist es ratsam, das Auto aufzubocken. Dadurch werden sowohl die Reifen als auch die Radaufhängung geschont. Wichtig ist die regelmäßige Überprüfung der Gummiteile wie etwa dem Gummi-Metal-Lager, da sich die Weichmacher über die Zeit bei Oldtimern oftmals verflüchtigt haben und es zu Torsions-Spannungsrissen kommen kann. Die Feststellbremse nicht anziehen, damit die Beläge nicht festkleben oder festrosten.

Der Fahrzeuginnenraum sollte gereinigt und von losen Gegenständen geräumt werden. Bei Möglichkeit empfiehlt es sich, die Fenster zeitweise zum Lüften zu öffnen. Besonders wichtig ist die Überprüfung des Lacks auf der Außenseite des Wagens. Vogelkotreste und andere Verschmutzungen wie Baumharze können bei längerer Einwirkzeit Lackschäden verursachen. Daher sollte die Fahrzeugaußenseite penibel vor dem Winterschlaf überprüft werden. Für die Reinigung ist warmes Wasser mit einem Spritzer Autoshampoo und ein sauberer, weicher Schwamm am besten geeignet. Bei Cabrios sollte auch das Dach auf mögliche Risse geprüft werden. Gummiprofilen tut es gut, wenn sie mit Silikon-Spray oder ähnlichem behandelt werden.

Wird das Auto nur für einen Winter nicht gefahren, ist keine besondere Vorkehrung hinsichtlich des Motors zu treffen. Handelt es sich um eine längere Fahrpause, ist es ratsam, ein spezielles Korrosionsschutz Öl einzufüllen. Ein gefüllter Tank über den Winter verhindert die Rostbildung. Ist eine Standzeit von über einem Jahr geplant, ist es ratsam, den Tank trockenzulegen. Damit die Autobatterie keinen Schaden nimmt, hilft es, sie etwa alle zwei Monate für einige Stunden an ein Standard-Ladegerät zu hängen.

Mit diesen Vorkehrungen übersteht ein Oldtimer in der Regel problemlos die Winterpause, um im nächsten Frühjahr wieder einsatzbereit zu sein.

(Foto: Pixabay)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*