Rolls-Royce Ghost veredelt von BRABUS

Rolls-Royce Ghost veredelt von BRABUS
Foto: BRABUS
  • Carbon-Aerodynamik und Hightech-Schmiederäder bis 22 Zoll.
  • Motortuning auf 514 kW / 700 PS und 950 Nm Drehmoment.
  • Exklusives BRABUS MASTERPIECE Interieurdesign.
Rolls-Royce Ghost veredelt von BRABUS
Foto: BRABUS

Mit einem sportlichen Individualprogramm für den aktuellen Ghost präsentiert der herstellerunabhängige Automobilveredler BRABUS Individualität in höchster Perfektion für die Eigner eines Rolls-Royce Ghost. BRABUS personalisiert den Rolls-Royce Ghost in allen Bereichen: Die Karosserie wird mit Aerodynamikkomponenten aus Sicht-Carbon betont sportlich modifiziert. Zusätzlich wird die Optik durch die in vier verschiedenen Designs erhältlichen BRABUS Monoblock „PLATINUM EDITION“ Schmiederäder mit 21 oder 22 Zoll Durchmesser aufgewertet.

Passend zum sportlichen Styling entwickelten die BRABUS Motoreningenieure für den V12-Biturbo-Motor das PowerXtra RR68-700 Performance Upgrade auf 514 kW / 700 PS und 950 Nm maximales Drehmoment. Damit beschleunigt der veredelte Luxusliner in nur 4,6 Sekunden von 0 – 100 km/h. Bei 250 km/h setzt der elektronische Geschwindigkeitsbegrenzer ein. Für aufregenden Zwölfzylindersound gibt es die BRABUS 4-Rohr-Sportauspuffanlage mit Klappensteuerung.

Individuelle Wünsche für den Innenraum erfüllt BRABUS in der hauseigenen Sattlerei. Das Portfolio reicht von sportlichen Details wie Edelstahl-Pedalen bis zum besonders exklusiven BRABUS MASTERPIECE Interieur, die in jedem Farbton und mit vielen ausgefeilten Details angefertigt werden.

Rolls-Royce Ghost veredelt von BRABUS
Foto: BRABUS

Die BRABUS Designer investierten ihre jahrzehntelange Erfahrung in die Entwicklung der Carbon-Karosseriekomponenten für den aktuellen Rolls-Royce Ghost. Dabei legten sie stets höchsten Wert auf eine überzeugende Kombination von sportlich orientiertem Design und aerodynamischer Effizienz. Die BRABUS Komponenten werden aus leichtem, aber dennoch hochfestem Carbon produziert und bestechen durch hervorragende Passgenauigkeit und makellose Oberflächen. Sie sind wahlweise in glänzendem oder mattem Finish erhältlich, können aber auch in Wagen- oder Kontrastfarbe lackiert werden.

Der BRABUS Frontspoiler wird am Serienstoßfänger montiert und verleiht der Limousine zusammen mit den beiden Carbon-Blenden, die den seitlichen Lufteinlässen zu einem athletischeren Profil verhelfen, nicht nur ein sportlicheres Gesicht: Bei hohen Geschwindigkeiten wird der Auftrieb an der Vorderachse minimiert, was die Fahrstabilität weiter optimiert.

Rolls-Royce Ghost veredelt von BRABUS
Foto: BRABUS
Rolls-Royce Ghost veredelt von BRABUS
Foto: BRABUS

Auch in der Heckansicht setzt der BRABUS Karosserieumbau markante Akzente. Die dezente Spoilerlippe verleiht dem Fahrzeug aber nicht nur eine sportlichere Note, sondern trägt auch zu einer optimalen Balance bei. Der hintere Stoßfänger des Ghost wird durch den BRABUS Carbon-Diffusor sportlich aufgewertet, der auch die vier BRABUS Carbon-Titan-Auspuffrohre passgenau einrahmt, die wahlweise mit dem Seriensystem oder der komplett aus Edelstahl produzierten Sportauspuffanlage des Veredlers kombiniert werden können. Das integrierte, vom Cockpit aus zu steuernde Abgasklappensystem ermöglicht es dem Fahrer, zwischen diskretem “Coming Home“ Modus oder der Sportposition zu wählen. In diesem Fall kommt die ganze Kraft des Zwölfzylindermotors auch akustisch zur Geltung.

Rolls-Royce Ghost veredelt von BRABUS
Foto: BRABUS

Natürlich trägt der Sportauspuff durch seine ausgefeilte Konstruktion auch zur Leistungsoptimierung bei und empfiehlt sich daher auch zur Ergänzung des BRABUS PowerXtra RR68-700 Performance Upgrades. In umfangreichen Tests mit modernster Prüfstandstechnologie und bei Fahrtests im Straßenverkehr entwickelten die BRABUS Motoreningenieure neue Kennfelder für Einspritzung und Zündung. Zusätzlich programmierten sie auch die elektronische Ladedrucksteuerung neu. Das neue Motormanagement wird in Plug-and-Play Technologie ans elektronische Motormanagement des Rolls-Royce Ghost adaptiert. Nach der Installation stehen 95 kW / 129 PS mehr Spitzenleistung und ein um 100 Nm höheres Drehmoment bereit. BRABUS empfiehlt Hochleistungsschmierstoffe von MOTUL.

Mit 515 kW / 700 PS bei 6 300 U/min und einem maximalen Drehmoment von 950 Nm bei nur 2 000 Touren sprintet die veredelte Luxuslimousine in nur 4,6 Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit bleibt weiterhin auf 250 km/h begrenzt.

Um der britischen Luxuslimousine auch ein agileres Handling zu verleihen, entwickelten die BRABUS Fahrwerksingenieure maßgeschneiderte 21 oder 22 Zoll Räder in vier verschiedenen Designs. Auf dem hier abgebildeten Fahrzeug sind in Shadow Chrom lackierte BRABUS Monoblock M “PLATINUM EDITION” Schmiedefelgen montiert. Das Hightech-Rad fasziniert durch die Kombination von großflächigem Scheibendesign und jeweils zehn größeren und kleineren Öffnungen, die nicht nur die Optik auflockern, sondern durch ihre ausgeklügelte Formgebung auch die Be- und Entlüftung der Bremsen optimieren.

Rolls-Royce Ghost veredelt von BRABUS
Foto: BRABUS

Auf dem Ghost füllen die Felgen in der Dimension 9Jx22 auf der Vorderachse und 10.5Jx22 hinten den vorhandenen Raum in den Radhäusern optimal aus. Die dazu passenden Hochleistungsreifen der Größen 265/35 ZR 22 vorne und 305/30 ZR 22 auf der Hinterachse kommen von den BRABUS Technologiepartnern Continental, Pirelli oder YOKOHAMA.

Speziell abgestimmt auf diese sportliche Rad/Reifen-Kombination ist das BRABUS Tieferlegungsmodul für die serienmäßige Luftfederung des Ghost. Damit wird die Karosserie um ca. 30 Millimeter abgesenkt, ohne den Fahrkomfort zu beeinträchtigen.

Der deutsche Veredler ist darauf spezialisiert, selbst die ausgefallensten Wünsche seiner Kunden zu erfüllen. Dazu gehört auch die besonders exklusive BRABUS MASTERPIECE Innenausstattung, die in der hauseigenen Sattlerei bis ins letzte Detail exakt auf die Wünsche des jeweiligen Kunden abgestimmt werden kann.

Beim hier vorgestellten Fahrzeug wurde als Kontrast zur schwarzen Außenlackierung besonders weiches und atmungsaktives, porzellanfarbenes Leder mit schwarzen Biesen verarbeitet. Dazu gehört nicht nur eine bis in den letzten Winkel makellose Verarbeitung: Ebenso präzise erfolgte die quadratische Steppung des Leders auf ausgesuchten Partien von Sitzen, Türverkleidungen und Armauflagen. Selbst der im gleichen Leder gepolsterte Boden des Luxusliners weist durchgehend das gleiche Steppmuster auf. Ebenso exakt ist die Perforation des edlen Materials auf den Sitzflächen, die die integrierte Belüftung optimiert. Der Dachhimmel wurde in schwarzem Alcantara gepolstert.

Sportliche Akzente setzen die polierten Aluminium-Pedale, die Sicht-Carbon-Einstiegsleisten mit rot und weiß beleuchtetem BRABUS Logo und die ebenfalls in Kohlefaser gefertigten Elemente für Instrumententräger und Mittelkonsole.

Rolls-Royce Ghost veredelt von BRABUS
Foto: BRABUS
Rolls-Royce Ghost veredelt von BRABUS
Foto: BRABUS
Rolls-Royce Ghost veredelt von BRABUS
Foto: BRABUS
Rolls-Royce Ghost veredelt von BRABUS
Foto: BRABUS

Kraftstoffverbrauch, CO2 Emissionen und Effizienzklasse:

Rolls-Royce Ghost mit BRABUS PowerXtra PowerXtra RR68-700 Performance Upgrade: innerorts 27,0 – 27,7 l/100 km, außerorts 12,3 – 12,9 l/100 km, kombiniert: 15,2 – 15,7 l/100 km. CO2 Emissionen, kombiniert: 347 – 358 g/km, Effizienzklasse G.

Dieser Artikel erscheint auch im Tamburello Magazin

Rolls-Royce Ghost veredelt von BRABUS
Über Redaktion 230 Artikel
Rascasse Motor Revue ist ein automobiles Lifestylemagazin bzw. ein Lifestyle-Automobilmagazin. Ein Online-Magazin für Automobil-Enthusiasten mit Benzin im Blut. Ein Magazin über automobile Leidenschaft. Rascasse Motor Revue versteht sich als Special Interest Premium Magazin online über automobilen Lifestyle für einen distinguierten und anspruchsvollen Leserkreis. Das redaktionelle Konzept setzt auf Niveau in der Contentauswahl und beobachtet die automobile Szene mit dem richtigen Händchen für das Besondere in der Automobilwelt. Auf Rascasse Motor Revue lesen Sie Interessantes zu den Themen Oldtimer und Youngtimer, Classic Cars, Cabriolet und Roadster, 4x4 und SUV; aber auch zu Supersportwagen, Sportwagen und Greencars. Außerdem zum Thema Caravans, Motorrad und Rennsport. Rascasse Motor Revue bedient auch affine Themen aus den Bereichen Lifestyle, Fashion, Art, Design, Gadgets, Technik, Travel, Genuss und Sport, sowie Metropolitan Trends; alles ergänzend zum automobilen Hauptthema des Automagazins.